Die MindDoc App ist ein Medizinprodukt der Risikoklasse I gemäß Anhang IX.3 Regel 12 der Richtlinie 93/42/EWG (Richtlinie über Medizinprodukte MDD)

online-therapy

Medizinische Zweckbestimmung:

Die MindDoc App ermöglicht es Anwender:innen, Anzeichen und Symptome von häufigen psychischen Erkrankungen in Echtzeit über lange Zeiträume zu protokollieren. Ergänzt wird dieses Protokoll durch Kurse und Übungen.
Dies ermöglicht es den Anwender:innen, Muster in ihren Symptomverläufen zu erkennen, die dann mit eine:r Behandler:in geteilt und für das Selbstmanagement angewendet werden können.
Die Anwendung

  1. gibt Nutzer:innen mittels einer allgemeinen Einschätzung zur emotionalen Gesundheit eine erste Orientierung darüber, ob eine weitere ärztliche oder psychotherapeutische Abklärung angezeigt ist. Behandler:innen können die Zusammenfassung der Protokolle in ihre diagnostische und klinische Gesamtbeurteilung einfließen lassen.
  2. ermöglicht es Nutzer:innen, mit Symptomen und damit zusammenhängenden Problemen umzugehen, indem sie evidenzbasierte störungsspezifische und transdiagnostische Kurse und Übungen zur Verfügung stellt, die dabei helfen, Symptome zu erkennen, einzuordnen und durch selbst initiierte Verhaltensänderungen zu bewältigen.

Hinweise:

  • Die MindDoc App ersetzt ausdrücklich keine ärztliche oder psychotherapeutische Diagnose oder Behandlung, sondern kann den Weg zu einer psychiatrischen oder psychotherapeutischen Behandlung nur vorbereiten und unterstützen.
  • Die MindDoc App kann keine Psychotherapie ersetzen
  • Nutzer:innengruppen:

    Menschen mit psychischen Belastungen vor, während oder nach einer psychotherapeutischen Behandlung

    • Alter >18
    • Alle Geschlechter
    • Möglichkeit und Fähigkeit zur Nutzung einer Smartphones (lesen, schreiben)
    • Dauerhafter Internetzugriff sowie ein internetfähiges Smartphone mit Zugriff auf den jeweiligen Appstore (Apple Appstore, Google Play)
    • Nutzer:innen ohne, mit minimalen, leichten oder moderaten psychischen Belastungen
    Obwohl durch die gebrauchsmäßige Nutzung von MindDoc keine direkte Gefahr für bestimmte Personengruppen ausgeht, kann die App für bestimmte Personen mit schwerwiegenden psychischen Belastungen folgender Indikationen ggf. nicht geeignet sein und sollte daher nur nach Rücksprache mit eine:r Ärzt:in oder Psychologischen Psychotherapeut:in genutzt werden:
    • Organische, einschließlich symptomatischer psychischer Störungen (F0)
    • Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (F1x.0, F1x.2, F1x.3, F1x.4, F1x.5, F1x.6., F1x.7)
    • Schizophrenie, schizotype und wahnhafte Störungen (F2)
    • Schwere depressive Episoden (F32.2, F32.3, F33.2, F33.3)
    • Bipolare affektive Störungen (F30, F31, F34.0)
    • Entwicklungsstörungen (F8)
    Voraussetzung für die Entscheidung ist, dass der oder die Behandelnde mit MindDoc vertraut ist.
    Hiermit erklären wir die Konformität der MindDoc App für Monitoring und Selbstmanagement bei psychischen Störungen mit den Anforderungen des Anhangs VII der Richtlinie 93/42/EEC für Medizinprodukte. Diese EU Konformitätserklärung wird in alleiniger Verantwortung durch den Hersteller, die MindDoc Health GmbH erklärt.

    Gebrauchsanweisung und Kontakt

    Hier findest du die aktuelle Version der Gebrauchsanweisung in den unterstützten Sprachen Deutsch und Englisch. Gerne kannst du bei unserem Support Team auch eine gedruckte Version anfordern.